Orte zum RC-Fahren

Hier eine kleine Übersicht über die Orte, an denen wir mindestens ein paar mal waren. Geo-Koordinaten oder Karten folgen.

Wenn ihr gute Orte kennt – offiziell  wie auch ausgefallen – seid so nett und verwendet unten die Kommentarfunktion oder schreibt mir eine EMail (siehe unten “Impressum”). Wir suchen alle Ecken im Umkreis von 50km ab Neunkirchen.

Weitere Seiten im Internet mit Infos, wo man mit seinem RC-Auto fahren könnte, sind am Ende aufgezählt.

 

Parkplatz nahe des Neunkircher Zoos

Hier wurde Joachims EB4 S2 Pro eingefahren, später gabs eine Testfahrt mit dem umgebauten MTA4 und Joachims XERun 1800kv Motor.

Anfahrt: in Neunkirchen Wellesweiler den Schildern zum Neunkircher Zoo (oder Hotel am Zoo) folgen. Zum Fahren geeignete Parkplätze finden sich etwas weiter der Straße entlang; der Parkplatz direkt vor dem Zoo dürfte immer gut gefüllt sein.

Fazit: ein kleiner Parkplatz, asphaltiert. Nicht mehr, nicht weniger. Nicht für Nitro-Autos geeignet da im Wohngebiet. Gut für Experimente, für ausgedehnten Spaß nicht geeignet.

 

Parkplatz eines geschlossenen Geschäfts im Industriegebiet König in Neunkirchen (hier entlang zum Artikel)

IMG_20120811_125452

Hier wurde der MTA4 S50 zum Leben erweckt und eingefahren. Dafür ist der Platz super, aber da er nicht mehr genutzt wird, ist er entsprechend dreckig und in einem Teil gibt es viele Glassplitter.

Fazit: ein guter Platz zum experimentieren, auch für Nitros geeignet. Man sollte einen Besen mitbringen, wenn man um seine Reifen fürchtet. Um die mittlere Graslinie könnte man einige Runden fahren, aber richtig Spaß kommt nicht auf.

Nachtrag: seit 2016 wird diese Örtlichkeit wieder verwendet und ist somit nicht mehr als RC-Platz nutzbar.

 

Großer Schlacke-Platz nahe des Elektrizitätswerks in Heinitz (hier entlang zum Artikel, hier mit Anfahrtsbeschreibung und Bildern)

IMG_20121013_132730_1

Anfahrt: von Neunkirchen kommend biegt man in Heinitz rechts ins Gewerbegebiet Heinitz ab (gleich neben dem Waldhaus Dechen). Dann gleich wieder rechts, dem Schild “Saarberg Anlage Dechen” bzw “WIRSol Solarpark”. Idealerweise lässt man das Auto vor der Schranke stehen hält sich zu Fuß links, bereits nach 30 Metern ist der Platz ersichtlich.

Hier kann man wunderbar fahren, sowohl mit Buggy als auch Monster Truck. Nur es sollte nicht nass sein, da der Dreck schnell verklumpt und später grobmechanisches Werkzeug benötigt wird, um die Krusten abzuklopfen. ;)

Fazit: eine sehr tolle Ecke. Sollte für Nitro geeignet sein, denn das einzige Gebäude in der Nähe ist das E-Werk. Vom Untergrund her schwarze Schlacke, da wirds sehr dreckig. Empfehlenswert im Sommer, wenn der Platz absolut trocken ist. Hätte man eine erhöhte Position, könnte man dort sogar ein paar ernste Runden mit Buggys fahren.

Nachtrag: seit ca. 2015 fand auf diesem Gelände ein Umbau statt, so dass dort nicht mehr gefahren werden kann.

 

Baustelle nahe des Kreisels bei der Festo zwischen Kirkel und Rohrbach (nun leider nicht mehr nutzbar)

IMG_20120819_105418

Anfahrt: im Kreisel vor der Festo zwischen Kirkel und Rohrbach von Kirkel kommend “rechts” herausfahren, dann direkt wieder rechts (parallel zur Straße) bis zum Ende fahren, dann sah man den Bauzaun wie auf dem Bild. Leider gibt es seit kurzem keine Möglichkeit mehr, dort zu fahren.

Hier musste ich lernen, dass nicht jedes mechanische Teil geschmiert werden sollte – dort sammelte sich fürchterlich viel Sand an der durch das Fett sogar in die Kugellager gedrückt wurde. Ein super Platz, leider befindet sich dort nun ein großes Logistik-Zentrum.

Fazit: war ein toller Platz – zur Straße hin konnte man dem Summit seine Crawler-Fähigkeiten abverlangen, weiter “hinten” war Fahren mit Volldampf kein Problem. Typisch hellbrauner Sand. Für Nitro geeignet da nicht im Wohngebiet.

 

Göttelborn, Campus Süd (hier entlang zum Artikel mit Karte)

IMG_2770

 

Anfahrt: Recht einfach zu finden: von Neunkirchen kommend nehmt ihr die Abfahrt Merchweiler. Direkt danach fahrt ihr im Kreisel “geradeaus”. Ihr folgt der Straße, die zunächst entlang von Bahnschienen verläuft und am Ende in einen großen Parkplatz mündet. Hier ist aber noch nicht Schluß – fahrt einfach links die steile Straße weiter, oben rechts herum und dann landet ihr auf dem eigentlichen Campus. Dort fahrt ihr ganz durch – die letzten Meter zum Aussichtspunkt dürft ihr nicht mit dem Auto fahren. Zum Aussichtspunkt hin seht ihr dann bereits linker Hand die Schlackehalden. Rechts davon eine große Solaranlage.

Hier sind wir sehr oft gefahren und werden den Platz auch in Zukunft gerne nutzen. Weite Asphaltstrecken und auch eine riesige Strecke fürs Grobe sowie Schlackehalden im großen Stil. Wer den Dreck hier nicht scheut, wird sehr viel Spaß haben, egal ob Buggy, Onroader oder Monster Truck. Da viele Unternehmen ansässig sind ist der Platz nur am Wochenende zu empfehlen.

Fazit: von den Untergründen abwechslungsreich, Schanzen für Sprünge finden sich nur in den Schlackehalden. Heizen mit Buggys (auf Asphaltreifen) problemlos möglich, eine große Pfütze (ca. 50m x 10m) trübt den Fahrspaß ein wenig. Trotzdem unbedingt zu empfehlen, auch für Nitros.

Update: seit etwa Anfang 2016 ist die Halde nach einem umfangreichen Umbau als Rundwanderweg verfügbar, geradezu ideal für Monster Trucks. Buggys dürften jedoch nur auf den Wegen fahren können, dort aber umso besser, da sie asphaltiert sind. Nach wie vor ein guter Platz, wenn nun auch etwas belebter.

 

MAC Zweibrücken, Offroad-Strecke nahe Großsteinhausen/ Style-Outlets Zweibrücken (hier entlang zum Artikel)

IMG_2959

Anfahrt: es gibt eine gute Beschreibung mit Karte bei mac-zweibrücken.de. Beachtet bitte die 2. Anfahrtsmöglichkeit, ist deutlich einfacher. Kleine Ergänzung meinerseits: fahrt einfach im Kreisel nach rechts ins Style-Outlet hinein, dann am Ende wieder links und am Ende der Straße, an der sich ein kleiner Kreisel andeutet und aktuell gebaut wird, rechts Richtung Mitarbeiterparkplätze. Diese Straße ganz durch bis zur Rechtskurve. Bereits in der Kurve geht es links einen Feldweg hoch. Kurz danach könnt ihr entweder ganz bis zur Bahn durchfahren oder vor einem ungezäunten Wasserbecken parken und den Rest zu Fuß gehen.

Macht sehr viel Spaß, man sollte sich aber unbedingt vorher mit einem der beiden Betreiber in Verbindung setzen, wann gefahren werden kann.

Update: leider scheint es den MAC Zweibrücken nicht mehr zu geben; ob die Strecke weiterhin zur Verfügung steht, ist fraglich.

 

MAC Saar (Niederwürzbach)

Wir waren einmal Samstags da, jedoch genau in der Mittagspause. ;) Es gibt Updates, wenn sich eine Gelegenheit zum Probefahren ergeben hat. Eine Homepage dazu gibt es hier.

 

Wendelinuspark in St. Wendel (hier entlang zum Artikel mit Karte)

CAM00188

Ein recht großes Gelände mit einem schier riesigen Parkplatz davor (der jedoch immer gut befüllt und daher nicht zum fahren geeignet ist). Es gibt eine kleine Strecke, die wohl für BMX gedacht ist aber momentan brachliegt. Trotzdem kann man dort mit den Monster Trucks gut fahren. Gleich daneben gibt es eine Hochseilbahn mit Rasen, auf dem sich ebenfalls gut heizen lässt. Nebenan findet sich außerdem noch ein Skatepark mit einer Half-Pipe und einer.. Wanne (man verzeihe mir den falschen Begriff) in der sich sehr gut mit einem Monster Truck oder auch Buggy fahren lässt sofern man das passende Setup hat.

 

Steinbruch Güdesweiler (hier entlang zum Artikel mit Karte und Video, hier ein Artikel mit Bildern, hier mit Bildern zur Anfahrt)

IMG_2899

Anfahrt: etwas kniffelig. Von Oberthal kommend fahrt ihr komplett durch Güdesweiler durch (immer auf der L319 bleibend). Ortsausgangs geht es recht stark bergauf; “oben” geht es dann links ab. Achtung: nicht schon links in den Feldweg in der Rechtskurve abbiegen, sondern erst, wenn die Steigung vorbei ist und es wieder geradeaus weitergeht auf den asphaltierten Weg links abbiegen. Dort geht es unter anderen zu einer Kapelle. Nach einigen hundert Metern seht ihr linkerhand die Kapelle plus Parkplatz, an der ihr jedoch geradeaus weiterfahrt. Es geht wieder recht steil den Berg hinauf und der Weg ist dann nicht mehr asphaltiert und man muss schon sehr auf Quer- und Längsrillen aufpassen. Ihr folgt dem Weg bis ihr links einen ca. 50 Meter langen Weg mit einem Eisentor am Ende seht. Davor könnt ihr links parken und steht dann direkt vor dem Eingang des Steinbruchs.

Was euch erwartet: ein riesiger Steinbruch und kein Wasser in der Mitte, höchstens mal eine Pfütze wenn es geregnet hat. Da der Steinbruch noch aktiv genutzt wird, ist er nicht vollgelaufen. Von der Bodenbeschaffenheit nur bedingt etwas für Buggys, eher für Monstertrucks geeignet. Im Sommer unbedingt Mütze, Sonnencreme und viel zu trinken mitnehmen – Schatten gibt es dort nicht. Bevor ihr fahrt, geht die Strecke ab und achtet auf scharfe Steine. Im Bereich am Eingang herum kann man gut fahren, aber weiter im Inneren unbedingt die Strecke vorher begutachten.

 

RCR Peterberg e.V.

Hier waren wir noch nicht, sind immerhin 53 km Fahrstrecke, aber da es mehr oder weniger auf dem Weg zum Güdesweiler Steinbruch liegt, werden wir an einem anderen Samstag mal hinfahren. Gastfahren geht dort laut Homepage nämlich nur Samstags. Sieht aber auf jeden Fall sehr interessant aus, ist eine Offroad-Strecke für 1:10 und 1:8 Buggys. Weitere Infos auf deren Homepage.

 

BMX-Strecke Wemmetsweiler

Ein Tipp von Jan, den wir in den nächsten Wochen mal checken. Im Internet war auf einen ersten Blick nicht viel zu entdecken, aber es gibt Videos auf YouTube, auf denen RC-Autos auf dieser BMX-Strecke zu sehen sind. Schaun wir mal. ;)

 

Industriegebiet Beeden zwischen Homburg Saar und Kirkel-Limbach (hier entlang zum Artikel mit Karte)

IMG_20130803_143724

Haben wir bisher nur gesichtet, sah recht ruhig aus und am Wochenende dürfte man dort niemand stören. Der Boden ist sandig, gering bewachsen mit Unkraut. Geeignet für Monster Trucks, im Bereich nahe des Eingangs evtl. auch für Buggys. Am Anfang und Ende befindet sich zwei Erdhügel ca. 3-4 Meter hoch, ca. 10-15 Meter Durchmesser, stark mit Unkraut bewachsen. Der Platz selbst ist recht lang, dafür schmal und mit Bäumen ringsherum relativ geschützt. Nachteil ist das Feuchtgebiet im Osten, wodurch es dort wohl recht viele Insekten gibt. Noch nicht mit RC Autos getestet.

 

Skaterpark Saarbrücken Brebach (hier entlang zum Artikel)

CAM00066

Ist recht einfach zu finden: ihr fahrt von Neunkirchen kommend auf der A6 bei Güdingen ab, haltet euch an der Ampel vorm Globus rechts, fahrt “geradeaus” über den Kreisel und findet kurz danach links einen sehr großen Parkplatz. “Hinter” dem Parkplatz gibts eine Skaterbahn, an der geht ihr links vorbei und habt direkt ein großes (wohl nicht ganz so öffentliches ;) Gebiet vor euch (siehe auch Anfahrtsbeschreibung auf dieser Seite). Vorsicht! Dort liegt viel Müll und ggf. auch Scherben herum, ebenso gibt es dort nicht abgedeckte Gullideckel, also vor dem Fahren die Strecke erst ablaufen und Besonderheiten einprägen!

 

MAC Hütschenhausen (hier entlang zum Artikel)

CAM00229

Ein sehr schön gemachtes Gelände mit Onroad-, Offroad- und Bagger/Crawler-Strecke nahe dem Schützenverein “Ruhig Blut” in Hütschenhausen. Ausschließlich für Autos mit Elektroantrieb.

 

Airbase “Wild Weasel” Sembach nahe Kaiserslautern

Eignet sich zum fotografieren wie – wegen der asphaltierten Abschnitte – auch zum Heizen. Waren jedoch (noch) nicht dort. Homepage der ehm. Airbase: www.airbase-sembach.de.

 

Weitere Seiten

Eher für BMX/Mountain-Bike Fahrer gedacht, aber evtl. auch hilfreich:
Dirt/Street-Roadtrip 2012: Die Karte – Zusammenfassung aller öffentlichen Spots mit vielen Infos und Bildern

 

Aktualisiert am 21.09.2016

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Link Stefan sagt:

    Hallo,
    find ich super eure Seite. Ich suche noch im Raum Homburg nach Möglichkeiten mit meinem 1:8er Nitro Buggy zu fahren. Nur finde ich die von euch beschrieben Stelle im Industriegebiet Beeden/Homburg nicht. Wie komme ich denn da hin?
    mfg Stefan

    1. Tim sagt:

      Hallo Stefan,
      vielen Dank für dein Feedback! Hier waren noch einige Links kaputt, den Artikel zum Gebiet in Homburg/Beeden findest du hier: https://rcbash.com/Archive/1575
      Grüße,
      Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.