Vier Uhr morgens (Update)

on

Verrückt! würde man sagen, aber hey, andere (TM) machen das noch viel öfter – so früh aufzustehen. Zum Beispiel Thomas Heaton, der erst in die Berge wandert, dort im Zelt übernachtet und dann morgens um 4 Fotos schießt. Verrückt? Nein, beneidenswert. Denn in Deutschland ist das nicht so ohne weiteres möglich. Hier findet man mitten im Wald auch noch Verbotsschilder… aber egal. Heute morgen musste ich nicht zelten, denn der Weiher am Göttelborner Kraftwerk war nicht weit weg.

Aus dem geplanten HDR/Fokus-Stacking ist leider wegen der sich schnell bewegenden Wolken nichts geworden. Aber auch so reicht der Dynamik-Umfang der 70D eigentlich ganz gut aus.

Das erste Foto hab ich noch einmal nachbearbeitet und es im Beitrag Desktop-Hintergründe in hoher Auflösung veröffentlicht.

 

Hier die “Platzhalter”, die ich mit dem Handy gemacht hatte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.