Oberthaler Bruch, diesmal mit Fotos

on

War letzten Freitag wieder wandern und nun ratet mal wo – klar, im Oberthaler Bruch. Diesmal habe ich die dicke Kamera zu Hause gelassen weil ich den kleinen Fahrrad-Rucksack, der eigentlich ein Trekking-Rucksack ist, genau dafür einmal testen wollte. Denn eine DSLR passt da aber definitiv nicht hinein; zumindest nicht mit den Objektiven, die ich dann gerne dabei hätte. ;-)

Trotzdem: das Handy hat man immer dabei und so ergaben sich einige, schöne Fotos, bei denen ich mir eine Nachbearbeitung schlicht geschenkt habe. Die Tour kann man übrigens bei Komoot nachverfolgen.

Schade ist, dass im Bruch derzeit viel gearbeitet wird. Dazu kommt, dass speziell im Mohrbereich selbst alles kahlgeschlagen wurde (auf den letzten acht Bildern zu sehen). Die hohen Sträucher, die Lebensraum für unzählige Insekten boten, sind schlicht weg. Wird sicher wieder schnell nachwachsen, aber derzeit wird jeder enttäuscht sein, der im Bruch unterwegs ist. Insbesondere dann, wenn man den Bruch kennt und weiß, wie es dort normalerweise aussieht.

Vielleicht fahre ich die Runde das nächste mal mit dem eMTB, dann auch inklusive einer Runde um den Bostalsee.