Ökosee Dillingen

on

Wer Dillingen kennt, vermutet dort am wenigsten ein NABU-Projekt wie den Ökosee. Dieser ist in der Nähe des Yachthafens zu finden, ideal ist der Parkplatz am Bootshaus. Also morgens um 5 raus und und ab viertel vor sechs Fotos gemacht. Perfekt ist dafür auch der Vogelbeobachtungsturm, denn das Ufer ist fast überall dicht bewachsen.

Weniger gut an dem Turm ist jedoch die Tatsache, dass man von einer erhöhten Position aus fotografiert, damit wirkt die Perspektive auf die Vögel etwas langweilig. Kann man aber mit einem starken Teleobjektiv einigermaßen wettmachen. Der Turm ist am westlichen Ufer gebaut, weshalb man bei Sonnenaufgang direkt in die Sonne fotografiert. Das gibt zwar tolle Silhouetten, aber Details der Vögel liegen im Schatten. Daher ist dieser Artikel einer der wenigen mit schwarz/weiß-Fotos und Teil-Kolorierung.

Worte zur Ausrüstung

Da kommen meine 70D und das neue Supertele-Objektiv (Tamron 150-600mm) dann doch an ihre Grenzen: viele Fotos entstanden mit ISO 6.400 und das Objektiv arbeitete immer mit Offenblende, damit die Verschlusszeiten nicht zu lang wurden. Mit anderen Worten: die Fotos sind bei weitem nicht so detailreich wie sonst. Das Tamron ist eben gierig nach Licht, und das gabs heute morgen nur spärlich. Von knapp 900 Fotos aus einer Stunde blieben im ersten Durchgang 180 übrig und daraus dann die Fotos dieses Artikels.