Idar-Oberstein

on

Wie die letzten Tage war das Wetter doch arg bewölkt, aber heute hats uns gereicht und wir sind trotzdem los, und zwar nach Idar-Oberstein. An sich ein eher “über-frequentiertes” Touristenziel, aber seis drum. Es ging von ganz unten (Parkhaus P4 “Felsenkirche”) über die Felsenkirche und Burg Bosselstein zur Burg Oberstein selbst. Sieht auf der Karte ja putzig aus, aber ist definitiv kein Sonntagsnachmittags-Spaziergang!

Leider haben irgendwelche Architekten die Burg Oberstein in Beschlag genommen, aber da die Burg rein größentechnisch eher etwas mit einer Gartenlaube als mit einer Burg gemein hat, war das auch nicht sonderlich schlimm.

Ein Panorama gibt es noch weiter unten.

Ein Panorama ist aus der Hand auf der Aussichtsplattform bei Burg Bosselstein entstanden. Im Original ist es 26.689×5.106 Pixel groß – hier im Blog “nur” 12.156×1.980. Um es zu betrachten, sollte es heruntergeladen werden: nach dem Anklicken in der Bildmitte per Rechtsklick und “Bild speichern unter” (oder ähnlich) abspeichern.

Ausrüstung

Der neue Rucksack von Dörr (Mountain Pro XL) hat sich übrigens bestens bewährt. Hinein passt das Canon EF-S 10-18mm STM, das Sigma 17-50 f/2.8 DC OS HSM und das große Tamron 70-200mm f/2.8 VC USD. Alle jeweils getrennt oder auf der Kamera im Rucksack neben den anderen Objektiven verstaubar.