Kirkeler Burg mit dem Sigma 18-35mm f/1.8 DC HSM “Art”

on

Da kam es heute an… und musste sich erstmal ausgepackt eine Stunde lang akklimatisieren. Nun denn, danach gings gleich nach Kirkel auf die Burg. Und jepp, bei diesem Pisswetter. Ideal, um ein derart starkes Objektiv zu testen.

image-0718

Ich machs kurz: einerseits spitzenmäßig, andererseits: wie fast erwartet mit heftigem Fehlfokus, den ich erst danach in Lightroom festgestellt habe. Werde mich später mit Kamera, Stativ, Laptop und USB-Dock noch ein paar Stündchen damit beschäftigen, es richtig einzustellen. Wo bleibt die Sigma-Werksarbeiter-Jacke und Mütze?!

Ich will euch die Bilder aber nicht vorenthalten- denkt nur daran, hier und da ist der Fokus deutlich zu weit vor dem Motiv (Frontfokus). Musste in Lightroom nichts nachschärfen und entrauschen, nur die Objektivkorrektur und die LR-Belichtungsautomatik wurde durchgeführt. Zum Export in JPeg wurde allerdings für Bildschirm optimiert nachgeschärft.

image-0720Hier wurde auf die Knospe fokussiert, ist leider unscharf. Trotzdem bekommt man einen Eindruck vom schönen Bokeh (Unschärfe) bei Blende 1.8.
image-0723Hier sieht man schön, dass die Blende 1.8 zwar für eine tolle Unschärfe sorgen würde, aber die 20mm Brennweite wirken dem entgegen. Man kann im Bild ein paar fallende Regentropfen erkennen!
image-0728So stell ich mir das vor und wegen diesem Effekt kauft man sich so ein Objektiv: der scharfgezeichnete Vordergrund geht in einen wunderbar soften Hintergrund über. Blende 2.0.
image-0731Blende 2.0. Würde man hier noch mit der Belichtung spielen und das vordere Symbol herausarbeiten, wäre das ein sehr schönes Foto…. eine solche Bearbeitung findet sich im Artikelbild ganz oben. ;-)
image-0737Es regnete draußen und dieses Bild enstand in einer der Hütten vor der Burg. Beleuchtung gabs keine, nur das Licht, das durch die Fenster kommt. 1/60 bei Blende 2.0 und ISO 200 und 24mm Brennweite. Ein Traum!
image-0746In diesem und dem nächsten Bild sieht man den Unterschied zwischen Blende 1.8 und 2.8. Monetär gesehen zwischen 690€ fürs Sigma 18-35mm und 310€ fürs Sigma 17-50mm (beide wurden jedoch bei 35mm Brennweite mit dem Sigma 18-35mm gemacht). Dieses Bild hat Blende 1.8.
image-0747Und dieses Blende 2.8. Insbesondere der Hintergrund ist bei 1.8 deutlich schöner.
image-0770Eine Dreier-Reihe: hier Blende 1.8 bei 35mm (1/200 und ISO 100).
image-0772hier Blende 2.8 bei 35mm (1/80 und ISO 100).
image-0774hier Blende 4.0 bei 35mm (1/80 und ISO 200).
image-0780Blende 1.8, 1/800, ISO 100 und 35mm. Ich hatte auf die rechte Kante des Steins fokussiert. Da wird der Frontfokus sehr deutlich.
image-0782Blende 2.8, 1/160, ISO 100 und 35mm. Auch hier liegt der Fokus falsch, aber in diesem Fall macht das rein garnichts.
image-0788Blende 2.0, 1/200, ISO 100 bei Brennweite 35mm. Ja, der Fokus ist auf dem Drahtseil und nicht auf dem Halter, aber links verschwindet der Hintergrund sehr schön und trotzdem kann man noch Regentropfen erahnen, die gerade fallen.
image-0784Blende 2.8, 1/320, ISO 100 bei Brennweite 35mm. Blende 1.8 wäre hier so hauchdünn gewesen, dass nichtmal eine Knospe komplett scharf gewesen wäre! Beachtlich: ich habe zwei Blendenstufen überbelichtet, um den Himmel zu kompensieren. Farbsäume sind zwar erkennbar, vorallem grüne, aber in einem sehr geringen Maß. Das 85er 1.8er Canon hätte mich hier zur Weißglut getrieben!

Wenn ich den Frontfokus beseitigen kann und das Objektiv bei allen Brennweiten den Fokus genau trifft, werde ich es behalten. Die 1.5 Blendenstufen, die es lichtstärker ist, sind einfach die Wucht!

Auch sonst ist das Objektiv grandios: zwar recht schwer, aber von der Haptik, dem sehr leisen Autofokus und der Schärfe ist es unglaublich!

Update 30.03.2016 22:45: ich habe knapp drei Stunden versucht, den starken Front-Fokus zu korrigieren. Gerade im Weitwinkelbereich ist dieser derart stark ausgeprägt, dass mit maximaler Korrektur im Objektiv per USB-Dock UND zusätzlicher Korrektur in der 70D für den Weitwinkelbereich dort scharfe Bilder möglich wären. Mir ist das aber zu heftig. Das Objektiv geht als Defekt zurück und Ersatz sollte dann evtl. Freitag ankommen.

Bin gerade ziemlich enttäuscht. Ich dachte mir noch, hey, mit USB-Dock kannst einen Fehlfokus locker selbst beheben, aber mit sowas hab ich nicht gerechnet. Ich hoffe mal, das Ersatz-Objektiv ist besser. Wenn nicht, bin ich mir nicht sicher, ob ich noch ein drittes ausprobiere.