Duster Destination Navi-Drama: Epilog

on

Bin gestern abend mal auf gut Glück bei meinem Dacia/Renault-Händler vorbeigefahren und siehe da, ein neues TomTom war Ende letzter Woche angekommen. Dazu schrieb ich ja schon hier im Blog. Praktisch, dass ich gerade da war, denn so konnte man sehen, ob man dessen Halterung in das Loch des bisherigen Garmin-Navis einbauen konnte. Falls das Loch zu groß für das neue Navi wäre, würde man mir eben ein neues Cockpit (!) einbauen.

Es kam wie es kommen musste: natürlich war die Halterung des TomTom viel kleiner als die des Garmin. Außerdem machte diese Halterung deutlich weniger den Eindruck langer Haltbarkeit. Ich habe daraufhin vorgeschlagen, dass ich den Blinddeckel auf den Anschluß stecke und das Thema ist damit gegessen – sofern mir der Händler entgegenkommt, sprich eine Inspektion wäre dann umsonst für mich. Über den Vorschlag schien man erleichtert, und heute bekam ich telefonisch die Bestätigung.

Was mich zu diesem Vorschlag bewegt hat: mein Auto wird nicht davon besser, dass ständig das Cockpit aus und eingebaut wird, auch nicht, wenn ein neues Cockpit eingebaut wird. Weiterhin hat das Garmin selbst mittlerweile den Geist aufgegeben: schaltet man es ein, stürzt es nach wenigen Minuten komplett ab und schaltet sich aus. So geschehen mit einem simplen Zigarettenanzünder-Adapter. Vielleicht bekomme ich es per Software-Update wieder zum laufen, dann wirds gleich bei eBay vertickt.

Fazit: das “eingebaute” Navi beim Destination mag eine tolle Sache sein – immerhin kostet das LM350 neu etwa 350€ – aber solche Technik und vorallem das Kabel-Kit, der dann im Cockpit verlegt wird (also ohne das ein Spiralkabel quer über die Amaturen verläuft), glänzen nicht gerade durch Haltbarkeit. Bitter ist, dass es meinem Händler in über 6 Monaten nicht gelungen ist, dieses Kabel-Kit als Ersatzteil zu bestellen. Ich bin überzeugt, dass es nicht am Händler lag, aber die Verantwortlichkeit dafür ging ping-pong like zwischen Renault, Dacia, Garmin und dem Zwischenumrüster hin und her. Leider ohne Erfolg.

Werde mir also wie üblich ein Becker Navi kaufen, dann hab ich halt ein Kabel zum Zigarettenanzünder und das Navi ist per “Pömpel” an der Scheibe festgemacht, aber wenn es herumzickt, wirds eingeschickt oder entsorgt. Alternativ reicht auch eine einfache Halterung für mein Note 4, damit hab ich ja eigentlich ein richtig gutes Navi – sogar mehrere. ;-)